Vollmacht anmeldung wohnung Muster

Vswami Sir, Der ursprüngliche Auftrag für Abschnitt 5 sagte einfach – THe District Registrar of Companies – für Unternehmen und stellvertretender Kanzler der Co-op-Gesellschaften des betroffenen Bezirks – für Genossenschaften. Das war vage, weil man sich nicht sicher war, ob Wohnungsbaugesellschaften unter KAOA unter Genossenschaften fallen würden. Sie wurde anschließend geändert, und die geänderte Bekanntmachung ist das, was in der Box steht. Wie Sie richtig betonen, löst dies immer noch nicht die Frage der Bildung einer Gesellschaft oder eines Vereins. Die gute Nachricht, denke ich, für die optimistisch geneigten ist, dass die Regierung bewegt? In Karnataka gibt es drei Arten von Wohngemeinschaften, die gebildet werden können. Ein Projektträger kann ein Unternehmen oder eine Genossenschaft unter KOFA treiben. Dies sind zwei Optionen. Alternativ besteht die dritte in KOFA vorgesehene Option darin, dass der Bauherr/Projektträger eine Eigentümervereinigung im Rahmen der KAOA bildet. Die Gründung eines Unternehmens ist ein ziemlich seltener Ansatz. In einer genossenschaftlichen Einrichtung werden Das Gebäude, die Gemeinsame Fläche und das Grundstück der Genossenschaft zugeteilt und die Bewohner der Wohnung gelten als « Mieter ».

Eine allgemeine Vollmacht gibt dem Rechtsanwalt die Befugnis, wenn der Auftraggeber entscheidet, die Immobilien des Auftraggebers zu verwalten, einschließlich des Kaufs und Verkaufs von Immobilien für den Auftraggeber, oder die Entwicklung der Immobilien und die Erlangung von Lizenzen und Genehmigungen nach Bedarf. 1. Wie in der ERKLÄRUNG DER OBJEKTE UND GRÜNDE deutlich gemacht wird, besitzt der Käufer « ausschließliches Eigentum an seiner Wohnung. Darüber hinaus sind seine Rechte und Interessen in Flat, wie in der Wohnung, übertragbar und vererbbar. Dadurch kann er Kredite aufnehmen, indem er seine Rechte und Interessen verpfändet. 2. Re. Grundsteuer auf Wohnung, erinnert man sich, gibt es 2 Verordnungen.

Die erste erfordert die Zahlung der Grundsteuer durch Eigentümer oder Besetzer, auf den Wohnungswert einschließlich des ungeteilten Interesses an öffentlichen Bereichen und Einrichtungen. Die später erlassene revidierte Verordnung sieht jedoch vor, dass der Eigentümerverband anstelle des Eigentümers die Steuer für die Gemeinschaftsräume usw. (z.B. Schwimmbad) gesondert zu entrichten hat. Um mehr zu wissen, muss man diese heiligen Handlungen möglicherweise anführen. Obwohl es offensichtlich keinen Vorteil gibt, ist die zweite Verordnung vielleicht nicht ernst genommen und befolgt worden. Dieser Aspekt kann jedoch in Fällen, in denen eine endgültige Eigentumsübertragung in einem Mehrfamilienhaus aus irgendeinem Grund zugunsten einer ordnungsgemäß gegründeten und eingetragenen « Eigentümervereinigung » noch zu bewirken ist, von Bedeutung sein.